Beckenkonstruktion: Vom     Gundprinzip     her     eine     denkbar     einfache     Sache:     Erdaushub,     Rollschotter (Drainage)-Schicht,   Betonbodenplatte   und   vier   Wände   aus   Beton.   Ob   Sie   nun   aus persönlichen   Erwägungen   eine   Sonderform   wünschen,   einen   bequemen   Stufenausbau planen   oder   aber   mit   mehreren   unterschiedlichen   Beckentiefen   liebäugeln,   ist   dann eher nur mehr eine Investitionsfrage. Für den Bau der Beckenwände kommen grundsätzliche drei Möglichkeiten in Betracht: Schalungs-     oder     Dichtbeton     kommt     zum     Einsatz,     wenn     Sie     ein     verfliestes Schwimmbecken   planen,   da   der   Beckenkörper,   bestehend   aus   Wänden   und   Boden, eine   wasserdichte   Einheit   ergeben   muss.   Die   Verfliesung   selbst   ist   nämlich   nicht   dicht! Für    diese    Bauart    wenden    Sie    sich    am    besten    direkt    an    einen    Baumeister    Ihres Vertrauens.   Er   wird   Ihnen   die   Dichtheit   des   von   ihm   errichteten   Baukörpers   garantieren können. Herkömmliche    Betonschalsteine    sind    der    Garant    für    den    Bau    Ihres    Pools    ohne kompliziert    zu    errichtenden    Schalungen,    für    die    Sie    nach    dem    Bau    kaum    noch Verwendung    finden    und    entsorgen    müssten.    Im    Rastermaß    von    25cm    ist    jede erdenkliche     Beckengröße     bzw.     Beckentiefe     ohne     zusätzlicher     Stemm-     oder Schneidarbeit    selbst    für    einen    Laien    herstellbar.    Bei    abgerundeten    Sonderformen werden Sie allerdings nicht ohne Schneid- oder Teilschalungsarbeiten auskommen. Der   moderne   Styroporstein   ist   in   der   heutigen   Welt   des   Schwimmbadbaues   nicht   mehr wegzudenken.   Generell   ist   die   Handhabung   die   gleiche   wie   beim   Betonschalstein.   Ein hochgradiger     Isolierwert,     sehr     geringes     Materialgewicht,     eine     fantastisch     hohe Passgenauigkeit      der      Steine      untereinander,      eine      Vielzahl      an      Radien      von Rundbogensteine   für   genau   jene   Beckenform   Ihrer   Wahl,   sind   neben   dem   zusätzlichen Vorteil    der    kürzestmögliche    Bauzeit    Ihres    Traumpools,    für    den    Selbstbauer    ein unschlagbare    Gewinn.    Styroporsteine    werden    in    unterschiedlichen    Materialdichten produziert!  -  Wir beraten Sie gerne! Bei   allen   drei   Herstellungsarten   werden   bauseits   Armiereisen   eingearbeitet   und   Beton eingefüllt.   Der   entsprechende   Bau-Leitfaden   und   exakte,   für   Sie   erstellte   Baupläne werden   Sie   während   des   kompletten   Poolbaues   –   neben   unserer   Beratungstätigkeit   begleiten.